WFV-Pokal: ASV Aichwald – FV Sontheim

      Kommentare deaktiviert für WFV-Pokal: ASV Aichwald – FV Sontheim

„Aichwald sorgt auch im Verbandspokal für Furore!“

(Max Schmid) Nach dem phänomenalen Pokaltriumph in der vergangenen Saison darf der ASV nun auch im WFV-Pokal antreten. Für viele der Schurwaldbuben ist dies absolutes Neuland und ein tolles Erlebnis. In der ersten Runde war der FV Sontheim zu Gast auf dem Schurwald.

Der Landesligist aus der Nähe von Heidenheim begann druckvoll und wollte das frühe Tor erzwingen. Nachdem die Anfangsnervosität verflogen war zeigten jedoch auch die Aichwalder, dass sie Fußballspielen können. Immer wieder lauerten die Schurwaldbuben auf Ungenauigkeiten im Aufbauspiel der Gäste um dann blitzschnell umzuschalten. Nach einer dieser Balleroberungen war es Christoph Seifried, der nach einem tollen Konter zum Abschluss kam, das Tor jedoch knapp verfehlte. Nach circa einer halben Stunde nahmen sich die Hausherren eine kleine Verschnaufpause und ließen die Sontheimer gewähren. Der Landesligist nahm dieses Angebot dankend an und schnürte die Gastgeber tief in der eigenen Hälfte ein. In dieser Druckphase ergaben sich mehrere gute Gelegenheiten für den FV Sontheim, die jedoch alle ungenutzt blieben. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Hausherren wieder stärker und hatten durch die Abschlüsse von Tim Berkemer und Fabian Müller selbst noch die Chance in Führung zu gehen. Danach war vorerst Schluss und die beiden Teams gingen mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel agierten beide Teams auf Augenhöhe und es kam zum offenen Schlagabtausch. Es ging hin und her und nur selten gab es Zeit um kurz Luft zu holen. In der 60. Minute köpfte, nach einer Hereingabe von Nico Späth, ein Sontheimer Verteidiger den Ball an den eigenen Pfosten – die bis dato größte Chance der Partie. Auch die Gäste kamen immer wieder gefährlich vor das Aichwalder Gehäuse. In der 70. parierte Marko Dujakovic einen Distanzschuss und hielt damit weiterhin die 0 fest. Weitere zahlreiche Großchancen blieben ungenutzt und so langsam schien eine Verlängerung unvermeidlich. Doch wie schon im Pokalfinale gegen Donzdorf hatte der ASV noch ein Ass im Ärmel. 90+3 – Eckball Aichwald. Sontheim schafft es den Ball aus dem Strafraum zu klären, doch der eingewechselte Max Schmid nahm die heranfliegende Kugel mit vollem Risiko volley und jagte sie aus rund 25 Metern ins Tor. Was für eine Bude! Kurz darauf war Schluss und die Sensation perfekt.

Der ASV schlägt den FV Sontheim in einer ausgeglichenen und aufregenden Partie mit 1:0 und zieht verdient in die zweite Runde ein. Am nächsten Samstag trifft man nun auf den Gewinner der Partie TSV Köngen – SC Stammheim. Weiter kam der ASV Aichwald in seiner Geschichte noch nie. Mögliche Gegner wie die Stuttgarter Kickers, VFR Aalen, Stuttgart II oder SG Sonnenhof-Großaspach lassen die Schurwaldbuben von der dritten Runde träumen.

WFV-Pokal 1. Runde: ASV Aichwald – FV Sontheim 1:0 (0:0)

Pokalhelden: Dujakovic, Cacciatore – Haug – Kreidler – Baisch (56. Schmid), Zeyer – Tropschuh – Späth – Berkemer (75. Richter), C. Seifried – Müller;

Tore: 1:0 Schmid (90+3. Min.);