Pokal: ASV Aichwald – 1. FC Donzdorf 9:8 n. E.

      Kommentare deaktiviert für Pokal: ASV Aichwald – 1. FC Donzdorf 9:8 n. E.

Aichwald ist Bezirkspokalsieger!“

(Max Schmid) „Unfassbar“, „unglaublich“, „an Spannung nicht zu überbieten“ – über 600 elektrisierte Zuschauer haben gestern Nachmittag im Wendlinger Sportpark Im Speck ein Finale gesehen, wie man es sich als Fußballfan nur wünschen kann. Nach einem dramatischen Spielverlauf entschied der Außenseiter ASV Aichwald das Endspiel um den Bezirkspokal gegen den FC Donzdorf mit 9:8 nach Elfmeterschießen für sich. Für die Jungs vom ASV der bis dato wahrscheinlich größte Erfolg. Aber der Reihe nach:

Mit Anpfiff der Begegnung war klar, dass Aichwald hier mit einem Plan auftrat. Mit viel Laufarbeit und Willen aber auch mit spielerischen Elementen zeigte der ASV, dass man durchaus mit dem Favoriten mithalten konnte. Überrascht vom Auftritt der Schurwaldjungs schlichen sich beim Bezirksligisten kleine Fehler ein. Fabian Müller schnappte sich auf der rechten Außenbahn die Kugel und zog mit viel Tempo in die Mitte. Sein Steckpass auf Elias von Kirchbach wurde geblockt, den freilegenden Ball setzte Fabian Müller dann jedoch eiskalt rechts unten ins Eck. Der umjubelte Führungstreffer nach einer Viertelstunde war durchaus verdient und spielte dem ASV natürlich in die Karten. Donzdorf zeigte offensiv nicht viel und war wenn dann vor allem nach Standards gefährlich. Aichwald spielte weiter mutig nach vorne. Nach dem Donzdorfs Keeper das Spiel nach einem Eckball schnell machen wollte, schaltete Tim Tropschuh am schnellsten und eroberte den Ball tief in der gegnerischen Hälfte. Er behielt die Übersicht und fand am kurzen Pfosten Elias von Kirchbach, der den Ball nach 36 Minuten zum 2:0 ins lange Eck schlenzte. Kurz darauf ging es in die Kabine.

Die Schurwaldbuben brannten ein wahres Feuerwerk ab und es war klar, dass dieses Tempo nicht 90 Minuten gegangen werden konnte. Mit viel Leidenschaft, etwas Glück und enormen Willen verteidigten die Aichwalder aber auch in der zweiten Halbzeit ihren Kasten. Doch mit fortschreitender Spielzeit häuften sich die klaren Torchancen der Donzdorfer. Der Bezirksligist hatte eine Vielzahl von Hochkarätern auf dem Fuß, scheiterte aber entweder am stark aufgelegten Marko Dujakovic oder vergab fast schon kläglich. Die Nachspielzeit brach an und das Spiel schien entschieden. Mit einem fragwürdigen Freistoßpfiff kam jedoch nochmal die Wende. Tim Schraml, Donzdorfs Bester, versenkte das „Geschenk“ zum 2:1 im Netz und erzielte nur wenige Sekunden nach dem Anschlusstreffer auch den Ausgleich. Auf Grund der zweiten Hälfte ging der Ausgleich in Ordnung, die Art und Weise und der Zeitpunkt waren jedoch natürlich extrem bitter. Mit dem Ausgleich flog ein FC’ler auf Grund einer Unsportlichkeit gegenüber den ASV-Fans vom Platz.

In der Verlängerung war der ASV stehend K.O., versuchte mit einem Mann Überzahl jedoch nochmal alles zu mobilisieren. Mit dem Last-Minute-Ausgleich im Rücken wollte Donzdorf nun die Entscheidung. In der 99. Minute war es dann auch soweit und der Bezirksligist ging zum ersten Mal in dieser Partie in Führung. Aichwald wollte, konnte aber nicht mehr wirklich zurückkommen. Es brauchte einen Lucky-Punch – und er kam. Dramatischer geht es kaum. 120. Minute, Zeitspiel, indirekter Freistoß, Elias von Kirchbach, Innenpfosten, drin! Mit der letzten Möglichkeit schoss Elias von Kirchbach die Schurwaldbuben doch noch ins Elfmeterschießen.

Und auch das Elfmeterschießen hatte es in sich. Bis zu den letzten beiden Schützen hatten beide Mannschaften alle Elfmeter verwandelt. Für den ASV trafen Elias von Kirchbach, Fabian Klingl, Nico Späth und Max Schmid. Nach dem Donzdorf vergab hatte Aichwald den Sieg schon auf dem Fuß, musste sich jedoch noch gedulden, denn Donzdorfs Schlussmann parierte den Strafstoß von Johannes Zeyer überragend. Es ging also weiter. Für Aichwald traf zunächst Kevin Klein, ehe Donzdorf erneut vergab. Lukas „Harald, Fussballgott“ Kipp zimmerte den zweiten Matchball zum Sieg in die Maschen.

Der dritte Pokalsieg in der Vereinsgeschichte des ASV Aichwald war perfekt. Platzsturm, Jubel und Unmengen Alkohol waren die Folge. Vielen Dank für die überragende Unterstützung!

Finale: ASV Aichwald – 1. FC Donzdorf 9:8 (2:0)

Pokalhelden: Dujakovic, Schmid – Haug – Klingl – Baisch (84. Kipp), Zeyer – Tropschuh (77. Klein) – Späth – Müller (56. Richter), C. Seifried (90. Rapp) – E. v. Kirchbach;

Tore: 1:0 Müller (13. Min.), 2:0 E. v. Kirchbach (36. Min.), 2:1 Schraml (90+1. Min.), 2:2 Schraml (90+2. Min.), 2:3 Kolb (99. Min.), 3:3 E. v. Kirchbach (120. Min.);

Elfmeterschützen: 4:4 E. v. Kirchbach, 5:5 Klingl, 6:6 Späth, 7:7 Schmid, 8:8 Klein, 9:8 Kipp;