D-Jugend: ASV Aichwald – FV Plochingen 2:0

      Kommentare deaktiviert für D-Jugend: ASV Aichwald – FV Plochingen 2:0

„Verdienter Sieg nach Steigerung in zweiter Halbzeit“

Nach zwei Pleiten zum Auftakt in die neue Saison konnte der ASV endlich die ersten drei Punkte verbuchen. Dabei sah es in den ersten dreißig Minuten nicht nach einem Heimerfolg aus. Plochingen bestimmte über weite Strecken das Geschehen und hatte auch die besseren Möglichkeiten. So z.B. als Till nach fünf Minuten einen Schuss aus dem Winkel fischte. Drei Minuten später, als ein Gästeakteur nach einer Ecke sträflich freistehend den Kopfball knapp neben den ASV-Kasten setzte oder Mitte der ersten Hälfte, als der Ball nach einer Unsicherheit im Defensivverbund der Hausherren an den Pfosten trudelte. Der ASV versäumte es aus einigen vielversprechenden Situationen mehr zu machen, weil er die Angriffe nicht konsequent zu Ende spielte. In der Nachspielzeit ließen beide Teams Riesenchancen aus, zuerst wieder Plochingen, die frei vor dem Tor an Till scheiterten und fast im direkten Gegenzug vergab der ASV eine vielversprechende Möglichkeit nach einem Konter. 

Nach dem Seitenwechsel hatten zunächst noch einmal die Gäste in der 35. Minute einen Hochkaräter. Aber in der Folge kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel. In der 37. Minute fand Paul mit einem platzierten Schuss aus spitzem Winkel noch seinen Meister im Plochinger Schlussmann. Aber bereits eine Minute später erzielte Nick nach einem Konter das erlösende 1:0, und damit gleichzeitig den ersten Saisontreffer. Die Führung beflügelte den ASV, der zu weiteren sehr guten Chancen kam. Gyoel lief Mitte der zweiten Hälfte allein auf den Plochinger Keeper zu, hatte diesen auch schon umspielt, aber mit letztem Einsatz konnte der Torwart Gyoel den Ball doch noch vom Fuß nehmen. Eine sehenswerte Aktion von beiden Akteuren. In Minute 48 fiel dann das 2:0. Enhar spielte einen gut getimten Steilpass auf Fabian, der abgeklärt vollendete. Die Gäste warfen nun alles nach vorne. Aber anders als in den ersten beiden Spielen, als Aichwald noch späte Gegentreffer hinnehmen musste, spielten sie dieses Mal konzentriert und ohne Schwächephase bis zum Schluss. Plochingens Schlussoffensive brachte die Abwehrreihe des ASV kaum in Verlegenheit. Die besseren Gelegenheiten waren weiterhin auf Seiten des ASV. Die größte hatte Enhar, dessen Heber von der Latte des TVP-Tores zurück ins Feld prallte.

ASV Aichwald D1: Till Werber; Nick Bäder, Finley Göpfert, Fabian Grasmann, Enhar Jonus, Mattis Jungkind, Paul Kiefer, Gyoel Toth, Jakob von Scholz, Lasse Wendt, Lukas Geistdörfer