U17 macht den Meister…

      Kommentare deaktiviert für U17 macht den Meister…

Aichwald, 09.05.2016 – Die U17 hat es geschafft und die Gäste aus Reichenbach zum Meister gemacht. Dabei war es für die Reichenbacher keine glückliche Meisterschaft, weil auch in diesem Spiel die Schurwaldbuben auf heimischen Kunstrasen in 9 von 10 Kategorien mindestens eine Klasse besser waren – doch in der zehnten Kategorie, der wichtigsten nämlich, leider keine Punkte sammelten: Tore erzielen. Somit gewannen die Gäste am Ende mit 3:1. Aufgrund der nur noch zwei ausstehenden Spiele, einem Vorsprung von sechs Punkten und einer deutlichen positiven Tordifferenz konnte man den Gästen schon vorab gratulieren.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Die Niederlage in der Woche zuvor war recht schnell abgehakt, der Fokus lag nun auf dem „wichtigsten Spiel des Jahres“ gegen eine – im Hinspiel zumindest – ebenbürtige Mannschaft. Was die Jungs aber um Kapitän Tim Schilling dann ablieferten, war eine exakte Kopie des Champions – League – Halbfinals FC Bayern München – Atletico Madrid. Die Schurwaldjungs waren nicht nur optisch überlegen, sondern sowas von dominierend. Wie in den Wochen zuvor ließ man den Ball wunderbar durch die eigenen Reihen laufen, den Gegner hinterhecheln und man kreierte bis zum gegnerischen Strafraum super ansehliche Szenen. Ein Tor wollte in den ersten zwanzig Minuten aber nicht fallen. Und dann kam Reichenbach doch zum Führungstreffer – in VfB Stuttgart Manier verlor man den Ball in der Vorwärtsbewegung und es stand 0:1.

Doch im direkten Gegenzug stellte Felix Beck nach einer Ecke den Ausgleich wieder her – 1:1. Und die Jungs hätten zur Pause sogar mit zwei, drei, vier Toren nachlegen können, doch vergaben sie allesamt ihre Torchancen. Reichenbach rieb sich zur Pause auch die Augen und es war deutlich zu sehen,wie froh die Gäste über dieses Unentschieden waren.

In der Halbzeit wurde nochmal klar gemacht, wie stark man ist und woran es hapert: Die Tore müssen fallen! Sie fielen dann auch – ins eigene Gehäuse. Nach zwei Kontern. 1:3 war dann das Ende einer Partie, die eigentlich Helden vom Schurwald verdient hatte. Reichenbach freute sich auch nicht und die Enttäuschung, die den Jungen aus Aichwald ins Gesicht stand, war auch am Montag im Training noch zu spüren.

Fazit: Man gewann 98% Zweikämpfe, man hatte 75 % Ballbesitz, gefühlt 10.000 angekommene Pässe, man hatte eine durchschnittliche Laufdistanz von 10 Kilometern pro Spieler, mindestens 20 Torchancen, 3 Aluminiumtreffer, unglaublich viele Eckbälle, … aber zu wenig Tore auf der Habenseite. Der Rest drumherum hat gestimmt, das wichtigste Element leider nicht. Doch für die Zukunft sind die Weichen gestellt, denn diese Truppe kann Fussball !

Es spielten: Armend Cakiqi (TW) – Louis Tallner, Flo Körner, Sven Ayvat, Samu Weinschenk – Liuca Mockler (20. Simi v. Benthen), Timm Buchholz – Jan Job (20. Youness Benrachid), Felix Beck (45. Umut Oeztop), Tim Schilling (C) – Alessio Sardone