TSV RSK Esslingen II – ASV Aichwald 1:2

      Kommentare deaktiviert für TSV RSK Esslingen II – ASV Aichwald 1:2

(JS) Nachdem der ASV am vergangen Sonntag mit einem 4:2 Heimerfolg über den Tsv Oberboihingen triumphiert hatte, gingen die Mannen von Coach Lothar Buckenberger motiviert in die Begegnung gegen den Tsv RSK Esslingen II. Mit dem Sieg gegen den Aufstiegsaspiranten aus Oberboihingen war eine Negativserie gestoppt worden und sollte nun in einen Aufwärtstrend gewandelt werden.

Bei Flutlicht auf dem neuen Kunstrasen am Schulzentrum entwickelte sich zunächst eine Partie mit wenigen Torraumszenen. Das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab und sowohl der Tsv RSK, als auch die Gäste aus Aichwald erspielten sich kaum zwingende Torchancen.

In der 10. Minute erzielte die Heimmannschaft dann allerdings mit der ersten Torchance die Führung. Tilman Weißenborn wurde flach angespielt und wurde nicht zwingend attackiert, weshalb er nach zwei Körperdrehungen im Strafraum zum Abschluss kam. Torhüter Schlienz war noch am Ball, ließ den verdeckten Schuss jedoch unglücklich passieren.

Aichwald reagierte jedoch wenig beeindruckt und intensivierte seine Bemühungen den Ausgleich zu erzielen. Nur 6 Zeigerumdrehungen später war es soweit. Nach einer scharf getretenen Ecke von Alexander Hörauf schraubte sich Francesco Ciaramittaro am 5-Meter-Raum hoch und wuchtete die Kugel zentral per Kopf in die Maschen.

In der Folge entwickelte sich eine offene Partie, bei der beide Mannschaften bemüht waren den Führungstreffer zu erzielen. Zwingende Torchancen blieben weiter Mangelware. Lediglich Aichwalder Standards blieben gefährlich, jedoch verfehlten sowohl Leif Erik-Munz, als auch Lukas Kipp mit ihren Kopfbällen knapp das Tor. Die beste Möglichkeit bot sich Lukas Kipp mit einem weiteren Kopfball, der auf der Linie geklärt wurde.

Für die Entscheidung der Partie sorgte ein Geniestreich von Pascal Buckenberger, der in der 68. Minute Joel Schade mit einem sensationellen Druckpass hinter die Abwehr am zweiten Pfosten bediente und dieser souverän einschob.

In der Schlussphase öffnete der Tsv RSK immer mehr und ermöglichte Aichwald einige gute Kontergelegenheiten, die jedoch nicht ruhig genug ausgespielt wurden und so lediglich noch ein Distanzschuss von Elias von Kirchbach für Gefahr sorgte.

Unter dem Strich belohnte sich die junge Aichwalder Mannschaft für eine engagierte Leistung und ist weiterhin auf einem guten Weg das ausgegebene Saisonziel von 40 Punkten zu erreichen.