TSG Esslingen – ASV Aichwald 1:3

      Kommentare deaktiviert für TSG Esslingen – ASV Aichwald 1:3

„3 Punkte dank starker 2. Halbzeit“

(Max Schmid) Nach dem ersten kleinen Dämpfer am vergangenen Wochenende wollten die Schurwaldbuben gegen die TSG aus Esslingen sofort wieder in die Spur finden. Mit Cacciatore, Schmid, Zeyer und Munz fehlten Coach Jan Singer zwar weiterhin einige Spieler, die Kadersituation hat sich im vergleich zum letzten Spieltag jedoch schon deutlich verbessert.

Obwohl man sich viel vorgenommen hatte kamen unsere Jungs eher schleppend in die Partie. Die Esslinger waren aggressiver in den Zweikämpfen und hatten deutlich mehr vom Spiel. Die Gastgeber waren vor allem mit ihren langen Bällen sehr gefährlich. Nachdem der ASV nach einem Freistoß den Ball nicht sauber klären konnte, schlenzte die Nummer 14 der Hausherren den Ball zum verdienten 1:0 in die Maschen. Aichwald war nun gefordert, hatte aber im Spiel nach vorne weiterhin kaum Ideen. Die TSG stand gut und versuchte mit langen Bällen schnelle Konter zu fahren. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurde der ASV besser. Die Pässe wurden präziser und man konnte sich einige Abschlüsse herausspielen. Kurz vor der Pause setzte Marvin Haupt Fabian Müller gekonnt in Szene, der sich mit einer cleveren Körpertäuschung von seinem Gegenspieler lösen konnte und von den Beinen geholt wurde. Den unstrittigen Strafstoß verwandelte Christoph Seifried wie gewohnt sicher. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Coach Jan Singer war sichtlich unzufrieden mit dem Auftritt in der ersten Halbzeit und ließ in der Kabine Dampf ab. Mit neuer Einstellung und etwas Wut im Bauch begann man dann die zweiten 45 Minuten. Die Ansprache zeigte Wirkung. Aichwald war griffiger und drängte die Gastgeber früh hinten rein. 4 Minuten nach Wideranpfiff dann die Führung für den ASV. Nach einem tollen Spielaufbau steckte Ferhat Yilmaz den Ball auf Simon von Benthen durch der die Murmel eiskalt im Tor versenkte. Anschließend beruhigte sich die Partie wieder ein wenig. Aichwald stand Defensiv gut und kam Vorne immer wieder in Pressingsituationen. Die Chancen den Sack zu zumachen ließ man jedoch vorerst aus und so versuchte Esslingen noch einmal alles. Als das Spiel drohte besonders hektisch zu werden sorgte Tim Tropschuh für die Entscheidung. Mit einem starken Solo und einem Doppelpass mit Simon von Bethen hebelte er die gegnerische Abwehr aus und schob zum 1:3 ein. Es ist bereits das dritte Saisontor für Aichwalds Nummer 34. In der Folge war der Wille der Gastgeber gebrochen. Der ASV bekam noch einige Möglichkeiten um das Ergebnis höher ausfallen zu lassen, konnte diese jedoch nicht nutzen.

Die Schurwaldbuben holen nach einer durchwachsenen ersten Hälfte also doch noch 3 Punkte bei der TSG Esslingen und erhöhen ihr Punktekonto auf 13. Mit einer Bilanz von 4 Siegen und einem Unentschieden kann zufrieden sein. Am nächsten Wochenende ist der TSV Berkheim zu Gast, hier will man diese Erfolgsserie fortsetzen.

7. Spieltag TSG Esslingen – ASV Aichwald 1:3 (1:1)

ASV Aichwald: Dujakovic, Lengwenat – Haug – Kreidler, Haupt (75. Rapp) – Seifried – Deutscher (75. Beil) – von Benthen – Müller (70. Tropschuh), E. von Kirchbach – Yilmaz (70. Späth);

Tore: 1:0 Hornisch (13. Min.), 1:1 Seifried (45. Min.), 1:2 Von Benthen (49. Min.), 1:3 Tropschuh (83. Min.);