TSG Esslingen – ASV Aichwald 0:4

      Kommentare deaktiviert für TSG Esslingen – ASV Aichwald 0:4

„Erster Auswärtssieg der Saison für den ASV auf dem Zollberg“

(MG) Auf dem Zollberg fand wieder einmal das Duell zwischen unserem ASV und der TSG aus Esslingen statt. Das Spiel war als das „Spiel der Woche“ ausgerufen worden und so wurde bereits vor dem Spiel mit einer ausführlichen Berichtserstattung aufgefahren. Dieser konnte man deutlich entnehmen wer der Favorit sein sollte: die TSG hatte bisher einen guten Saisonstart hingelegt und war im Gegensatz zum ASV Aichwald, welcher gerade einmal 3 Punkte aus 3 Spielen holen konnte, der Favorit auf die 3 Punkte.

Coach Lothar Buckenberger wusste wie er an seine Mannschaft nach dem Sieg gegen Altbach am vorangegangenen Spieltag herantreten musste. Er forderte eine klare Kommandosprache, Kampfgeist, Laufbereitschaft und was sich noch als wichtig erweisen würde: eine sichere Defensive.

Das Spiel begann um 15 Uhr und bereits mit dem Pfiff des Schiedsrichters war klar, dass sich der ASV nicht der prognostizierten Favoritenrolle unterordnen wurde. Immer wieder liefen Joel Schade und Tim Tropschuh die gegnerische Verteidigung an um diese unter Druck zu setzen und wie sich alsbald herausstellte trug die viele Laufarbeit früchte: der ASV ging in der 6. Minute, nach einem Ballverlust der TSG und einem sehenswerten Fernschuss von Nico Späth, in Führung.

Zum 2:0 traf anschließend Alexander Hörauf per Freistoß, den er aus dem Halbfeld ins „lange Eck“ zirkelte. Die Gastgeber waren daraufhin zunächst sehr stark mit sich selbst beschäftigt und so dominierte der vermeindliche „Underdog“ weiterhin die Partie. Gegen Ende der 1. Hälfte musste Joel Schade verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Elias von Kirchbach betrat den Platz und das Bild blieb unverändert: Bei Ballverlust machte die Offensive des ASV sofort Druck auf den Gegner. Die Folge: Ballgewinn kurz nach der Mittellinie und ein sehenswerter Konter, den Christoph Seifried mit einem „Solo-Tunnel-Tor“ beendete. Zur Halbzeit stand es daher 3:0 für die Jungs vom Schurwald.

Nach der Halbzeitpause versuchte die TSG etwas mehr, die Bemühungen wurden jedoch von einer überragenden Defensive des ASV zunichtegemacht. Der ASV belohnte sich kurz vor Ende nocheinmal, durch eine sehenswerte Kombination zwischen Max Schmid und Christoph Seifried, mit dem 4. Tor. Der ASV bezwang damit zum dritten Mal in Folge die TSG und muss nun in den nächsten Spielen an diese Leistung angeknüpfen.

TSG Esslingen:
Harnisch, Caggiano – Heim – Kremer – M. Seiler, Seifried (63. Tekeli) – T. Seiler – Passen – Pilz, Hägele – Neumann;

ASV Aichwald:
Dujakovic, Hörauf – Zeyer – Munz – N. Seifried, C. Seifried – Späth – Buckenberger (80. Klein) – Hummel (79. Kipp) – Tropschuh (70. Schmid), Schade (39. v. Kirchbach);

Tore: 0:1 Späth (6 Min), 0:2 Hörauf (23. Min.), 0:3 Seifried (44 Min.), 0:4 Seifried (80 Min)