SGE Sirnau – ASV Aichwald 2:2

      Kommentare deaktiviert für SGE Sirnau – ASV Aichwald 2:2

(MO) Punkteteilung im ersten Spiel der Rückrunde.

„Wer se vorne net macht, bekommt irgendwann die Quittung“  Das dieser Spruch nicht nur eine belanglose Floskel ist mussten die Schurwaldbuben letzten Sonntag schmerzhaft am eigen Leib erfahren.

Die stark ersatzgeschwächte Truppe von Lothar Buckenberger begann schwungvoll und konzentriert, konnte man doch mit 3 Punkten der Spitzengruppe kräftig auf die Pälle Rücken.
Die erste Chance der Partie hatte Philip Rommelspacher. Nachdem er auf rechts freigespielt wurde, verhinderte Dennis Kessler im Tor der SGE die Führung für den ASV. Kessler war es auch in der Folge der in den ersten 45 Minuten die Führung für den ASV verhinderte. So ging es mit 0:0 in die Pause.

Doch dann der Doppelschlag. Erst war es in der 50. Minute Leif-Erik Munz der den Ball über die Line drücke und nur 4 Minuten später Pascal Buckenberger der auf 2:0 in der 54. Minute erhöhte.
Leider versäumte man es in der Folge den Sack zuzumachen, so kam es wie es kommen musste. Omar Saye der kurze zuvor erst eingewechselt wurde köpfte nach einem Standard zum Anschluß für Sirnau in der 70. Minute. Sirnau versuchte nun nochmal alles und wurde in der 76. Minute mit dem Ausgleich zum 2:2 durch wiederum Saye belohnt.

Die letzte Viertelstunde kann man getrost als offen Schlagabtausch sehen. Marco Eberspächer und Elias von Kirchbach verpassten die erneute Führung für den ASV, aber auch die SGE hatte noch die eine oder andere Chance. Überschatten wurde die Partie von einem Zusammenprall kurz vor Ende durch Pascal Buckenberger und David Kreidler. Beide mussten Minutenlang behandelt werden, sind aber auf dem Weg der Besserung.

Im letzten Spiel gegen die TSG Esslingen gilt es nun nochmal alle Kräfte zu bündeln.