GFV Odyssia Esslingen – ASV Aichwald 0:3

      Kommentare deaktiviert für GFV Odyssia Esslingen – ASV Aichwald 0:3

(MG) Wir schreiben den 22. Mai 2016, nach langen Wochen des Frierens sind endlich wieder wärmere Temperaturen auf den Thermometern abzulesen. Doch ausgerechnet am Sonntag, an dem die Schurwaldbuben in Esslingen-Zell auf dem Kunstrasen bei der Odyssia antreten müssen, steigen die Temperaturen auf über 25 Grad.
Aufgrund der hohen Temperaturen begann das Spiel um 15:00 Uhr Ortszeit von beiden Mannschaften eher gemächlich. Nach einer kurzen Abtastphase war jedoch gleich klar wer hier das „Zepter“ in der Hand zu haben schien.
Unsere Jungs dominierten das Spiel in Sachen Ballbesitz deutlich und kamen so immer wieder zu gefährlichen Situationen vor dem Tor der Odyssia. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass unser Joel Schade bereits nach 8 Minuten und überragender Vorarbeit von Tim Berkemer und Francesco Ciaramitaro einnetzte.

Die Odyssia war von der frühen Führung der Aichwalder sichtlich beeindruckt. In der 17ten Spielminute passierte es dann wieder: Francesco Ciaramitaro kam vor dem gegnerischen Tor zum Abschluss und stellte auf 0:2 für den ASV.
Nun Begann die bereits beschriebene Hitze, welche vom Kunstrasenplatz direkt reflektiert wurde, ihren Tribut zu zollen. So waren die Aichwalder bis zur dringend benötigten Halbzeitpause weiterhin federführend und gingen mit einem bislang lockeren 0:2 in die Pause.

Nach der Pause ging das Spiel ebenso weiter. Es gab weitere Torchancen für den ASV, welche jedoch nicht derart zwingend waren, als dass unbedingt ein Tor hätte fallen müssen. Gegen Ende der Partie war die Erschöpfung den Griechen der Odyssia eindeutig anzusehen und so war es nicht verwunderlich, dass sich für den Angriff des ASV immer wieder große Lücken im Abwehrverbund des Gegners auftaten.
Mit einem „Dreier-Wechsel“ brachte Trainer Buckenberger nochmals Schwung in die Partie.
Dieser kam in Form von Kevin Klein, Philip Rommelspacher und Marco Eberspächer ins Spiel.
In der 90ten Minute markierte schließlich Pascal Buckenberger nach Vorarbeit der eingewechselten Akteure Rommelspacher und Eberspächer, sowie Stürmer von Kirchbach den Treffer zum 0:3 für den ASV.
Die Nachspielzeit war nur insofern erwähnenswert, als dass ein Spieler der Odyssia die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels zu sehen bekam.
Mit dem Endstand vom 0:3 für den ASV gehen die Jungs vom Schurwald schließlich in die nächste Trainingswoche an deren Ende das letzte Saisonspiel gegen die TSG Esslingen steht.