FV Plochingen – ASV Aichwald 2:3

      Kommentare deaktiviert für FV Plochingen – ASV Aichwald 2:3

„Last-Minute-Sieg nach kampfbetonten 90 Minuten“

(Max Schmid) Bei drückender Hitze war der ASV Aichwald zu Gast bei den zuletzt so starken Plochingern. Im Verfolgerduell um den Aufstieg waren die Vorzeichen klar, ein Sieg heute und man könnte den direkten Konkurrenten aus Plochingen weiter auf Distanz halten. 

Der FV Plochingen übernahm zu Beginn die Spielkontrolle und ließ den Ball viel in den eigenen Reihen zirkulieren. Aichwald beschränkte sich vorerst auf die Defensivarbeit und wartete ab, was die Plochinger anzubieten hatten. Beide Teams wollten bei diesen Temperaturen nicht in Rückstand geraten und so entwickelte sich ein munteres Fußballspiel ohne große Torchancen. Erst nach 20 Minuten kamen die Plochinger gefährlich vors Aichwalder Tor. Nach einer Hereingabe von der linken Seite, bekamen die Gäste den Ball nicht geklärt und Lukas Werner schoss mit einem Volley aus 16 Metern das 1:0 für die Hausherren. Der ASV steckte nicht auf und begann nun auch Vorne aktiv zu werden. In der 28. Minute dann der Ausgleich. Christoph Seifried setzte sich auf der rechten Seite durch und suchte den mitgelaufenen Elias von Kirchbach. Die Hereingabe landete stattdessen aber bei Fabian Müller, der sich nicht zweimal bitten ließ und aus 11 Metern zentraler Position zum 1:1 einschob. Anschließend ging beiden Teams ein wenig die Luft aus und so ergaben sich auf beiden Seiten noch einige Halbchancen bevor es in die Pause ging.

In den zweiten 45 Minuten wurde der ASV Aichwald deutlich aktiver und übernahm nun weitestgehend die Kontrolle über das Spiel. Der FV Plochingen ließ sich tief fallen und vertraute auf sein Konterspiel. 10 Minuten vor dem Ende war es einer dieser Konter, den die Gastgeber sauber zu Ende spielten und zur erneuten Führung abschlossen. Die Schurwaldbuben ließen sich jedoch nicht hängen und konnten im direkten Gegenzug Ausgleichen. Ein Freistoß von Christoph Seifried fand über Umwege zu Elias von Kirchbach, der eiskalt zum verdienten Ausgleich einnetzte. Aichwald bekam nun die zweite Luft und drückte auf den Siegtreffer. In der 90 Minute war es dann Nico Späth der zum umjubelten 3:2 für Aichwald traf. Erneut war es Christoph Seifried, der per Freistoß den späten Siegtreffer einleitete. 

Der ASV sichert sich so 3 wertvolle Punkte im Rennen um den Aufsteig und hält sich Plochingen weiter vorerst vom Hals.

23. Spieltag: FV Plochingen – ASV Aichwald 2:3 (1:1)

ASV Aichwald:
Dujakovic, Baisch (55. Klein) – Munz – Kreidler (75. Berkemer) – Schmid, Tropschuh – Späth – Kipp (59. N. v. Kirchbach) – Müller (69. Aulehla), C. Seifried – E. v. Kirchbach;

Tore: 1:0 Werner (19. Min.), 1:1 Müller (28. Min.), 2:1 Penzkofer (79. Min.), 2:2 E. v. Kirchbach (80. Min.), 2:3 Späth (89. Min.);