FC Esslingen – ASV Aichwald 0:2

      Kommentare deaktiviert für FC Esslingen – ASV Aichwald 0:2

„Der ASV Aichwald steht im Halbfinale!“

(Max Schmid) Mit dem Bezirkspokal Viertelfinale hatte unser ASV direkt zu Beginn des Jahres ein „Schmankerl“ vor der Brust. Zahlreiche Zuschauer waren vor Ort um das Spitzenspiel zu beobachten.

Die Esslinger kamen besser ins Spiel und ließen den Ball viel in den eigenen Reihen laufen. Der ASV war sichtlich nervös und beschränkte sich zunächst auf Verteidigen. So plätscherten die ersten Minuten vor sich hin, ehe Der FC Esslingen zu ein paar Distanzschüssen kam. Aichwald war angagiert in den Zweikämpfen, konnten die spielstarken Hausherren aber oft nur durch Fouls stoppen. Mitte der ersten Halbzeit kam der FC dann etwas gefährlicher vor das Tor der Gäste. Erst war es David Kreidler, der Esslingens Anastasios Ketsemendis noch so grade eben den Ball vom Fuß spitzelte. Anschließend hatte unser ASV etwas Glück, dass die Hausherren in Person von Marc Hermle den Ball nach einer tollen Hereingabe nicht präzise genug aufs Tor brachten. Danach standen die Schurwaldbuben wieder stabiler und ließen keine weiteren Torchancen mehr zu.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie etwas mehr Fahrt auf. Aichwald war anzumerken, dass sie sich in der Pause vorgenommen hatten mitzuspielen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Messersschneide. Beide Teams versuchten mit schnellem Umschaltspiel erfolgreich zu sein und das entscheidende 1:0 zu erzielen. Den Zuschauern bot sich ein klasse Schlagabtausch. Für den ASV war es Christoph Seifried, der nach einem tollen Solo vergab, für den FC war es auf der anderen Seite Kosta Kostidis. Kurze Zeit später zappelte der Ball dann im Netz, doch der Jubel der Esslinger war nur von kurzer Dauer, da Schiedsrichter Ersin Celkin auf Abseits entschied. Daraufhin versuchte ASV-Coach Jan Singer mit offensiven Wechseln noch mal für frischen Wind im Angriffspiel zu sorgen – und die Idee fruchtete. Johannes Zeyer drehte auf und leitete mehrere gefährliche Konter ein. Zunächst scheiterte Fabian Müller noch am glänzend aufgelegten Esslinger Schlussmann, ein paar Minuten später setzte Johannes Zeyer zu einem unfassbaren Sprint an und vollendete eiskalt zum hochumjubelten 0:1. In der Folge warf der FC Esslingen nochmal alles nach vorne. Den Gästen bot sich dadurch Platz zum kontern und den nutzten sie. Wieder war es Johannes Zeyer, der sich auf dem Flügel durchsetze und mit einem gut getimeten Querpass Elias von Kirchbach bediente. Mit dem 0:2 war die Partie entschieden und der ASV Aichwald steht im Halbfinale.

Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung. Im Mai treffen unsere Schurwaldbuben dann im Halbfinale auf den VfL Kirchheim.

Viertelfinale: FC Esslingen – ASV Aichwald 0:2 (0:0)

ASV Aichwald: Dujakovic, Schmid – Kreidler – Haug – Baisch (61. Munz), Späth – Müller (83. Kipp) – Tropschuh (61. Zeyer) – C. Seifried, Richter (89. Berkemer) – E. v. Kirchbach;

Tore: 0:1 Zeyer (80. Min.), 0:2 E. v. Kirchbach (90+3. Min.);