Fazit nach der Hinrunde U17

      Kommentare deaktiviert für Fazit nach der Hinrunde U17

Ruit, 17.04.2016 – Einen nie gefährdeten Sieg errangen die Schurwaldbuben der B-Junioren in Ruit auf dem Kunstrasen, in der Woche zuvor Zuhause gegen Berkheim. Während man in Riechenbach knapp mit 0:1 baden ging, ist eines allerdings bemerkenswert: in fast jedem Spiel hat die Mannschaft gefühlt 80% Ballbesitz. Und einen „Zehner“ als Torschützenkönig?

Anfangs mit einem Sieg gegen Nellingen und einer Niederlage in Zell gestartet, fingen sich die Buben in den letzten drei Partien. Gegen Reichenbach setzte es zwar eine knappe 0:1 – Auswärtsniederlage, doch war man bis zum Schluss ebenbürtig und vor allem sehr präsent im Ballbesitz.

Gegen Berkheim auf heimischen Kunstrasen ebenfalls sehr viel Ballbesitz und damit auch endlich wieder was angefangen mit: 2:1 – Sieg durch einen Doppelpack von „Zehner“ Simi von Benthen. Überzeugt hatten die Jungs da schon deutlich.

Nochmal eine Schippe drauf gelegt haben sie am Sonntag, den 17.04.2016  in Ruit. Felix „ich lauf nicht viel – Zehner“ Felix Beck mit einem Dreierpack und „Zehner“ Simi von Benthen trafen für die äußerst dominanten Schurwaldbuben und gewannen hochverdient mit 4:0.

Fazit der Hinrunde: Mit 9 Punkten auf Platz zwei hinter Reichenbach, die auf jeden Fall schlagbar sind. Somit spielt auch dieses Jahr wieder eine Mannschaft von Trainerfuchs Kevin Köhler eine starke Rolle im Kampf um die Meisterschaft.

Hervorheben sollte man aber die Entwicklung dieser Mannschaft, den Zusammenhalt und die Bereitschaft, sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen! Und dann im Spiel den Matchplan umzusetzen, den man in den Wochen der Vorbereitung und vor den jeweiligen Spielen im Training einstudiert. ALLE ziehen wunderbar mit und ALLE haben  G E M E I N S A M Spaß!

Es spielten: Hendrik Berndt (TW) – Louis Tallner, Michel Georg, Flo Körner, Sven Ayvat (40. Samu Weinschenk) – Alessio Sardone, Timm Buchholz – Umut Oeztop (20. Johannes von  Scholz), Felix Beck, Rene Spiess (20. Jan Job) – Simi von Benthen (30. Gürkan Hancer)