E-Jugend: ASV Aichwald – RSK Esslingen 3:3

      Kommentare deaktiviert für E-Jugend: ASV Aichwald – RSK Esslingen 3:3

„Knapp am ersten Heimsieg gescheitert“

Schon wieder hatten wir den Drittplatzierten RSK Esslingen zu Gast, die bisher außerdem noch ungeschlagen waren. Die erste nennenswerte Chance hatte Claudio nach 10 Minuten als er einen Kopfball nach Eckball von Frederik knapp nebens Gehäuse setzte. Kurz darauf  hatte RSK, nach einem unglücklichen Handspiel von uns, einen Strafstoß den sie auch sicher verwandelten. Wenige Minuten später war Alex schon überwunden, aber Ole konnte in höchster Not auf der Linie klären. Wir erspielten uns aber anschließend mehr Chancen.  Schlussendlich nutzte Conni einen Abpraller im gegnerischen Strafraum zum Ausgleich. Postwendend konnten wir wiederum einen langen Abstoß nicht verteidigen und lagen per Fernschuss schon 1:2 hinten. Wir machten kurz vor der Pause nochmal mächtig Druck. Ein Fernschuss von Ole prallte von einem Gegner ab und Claudio bedankte sich mit dem erneuten Ausgleich. In der letzten Minute der ersten Hälfte konnten die Gäste nach einem langen Freistoß von Frederik wieder nicht richtig klären, Claudio war wieder der Nutznießer, sein Schuss strich diesmal aber knapp über die Latte.

Zurück aus der Pause machte RSK erst mehr Druck. Einen direkt auf unser Tor geschossenen Freistoß berührte Alex noch und somit zählte er zum 2:3. Bei den nächsten 3 Freistößen blieb Alex dann aber ganz cool und ließ sie einfach rein – alle zählten nicht da keiner berührte. Anschließend führte er einen langen Abstoß schnell und genau zu Conni aus, der machte noch ganz locker 3 Gegner nass eher er zum umjubelten 3:3 lässig einnetzte. Sowohl wir als auch RSK probierten die letzten 10 Minuten noch das Spiel zu entscheiden, jedoch konnte keiner mehr seine Spielzüge mit der allerletzten Konsequenz zu Ende spielen.

Somit stand am Ende ein verdientes 3:3 zu Buche. Gegen diesen starken Gegner ist das ein gutes Ergebnis, jedoch wenn man sich vor Augen führt was wir noch für Chancen hatten und was für 2 blöde Kisten wir kassierten war auch ein Sieg im Bereich des Möglichen. Trotzdem hält unser Aufwärtstrend weiter an.

Es spielten: Alex (TW), Ole, Elias, Henrik, Louis, Frederik, Claudio (1), Conni (2)