E-Jugend: TV Hochdorf – ASV Aichwald 4:3

      Kommentare deaktiviert für E-Jugend: TV Hochdorf – ASV Aichwald 4:3

„Bittere Auswärtsniederlage“

Das erste Spiel in der Fremde hatten wir beim TV Hochdorf. Wir starteten entgegen aller Vorsätze genauso wie beim Heimdebut letzte Woche: wir verschliefen den Anfang und schon waren wir wieder 0:2 hinten. Ohne den Einsatz von Ole, der mehrmals in höchster Not klärte, wäre es wohl noch höher gewesen. Wir stabilisierten uns, hatten in der Folge mehr Spielanteile und auch die etwas zwingenderen Torchancen, machten aber nichts aus der leichten Überlegenheit. Immer wieder verloren wir wichtige Zweikämpfe und spielten haarsträubende Fehlpässe. Erschwerend kam der viel zu hohe Rasen hinzu – das krasse Gegenteil zu unserem perfekten Kunstrasen. Den ersten sauber zu Ende gespielten Angriff schloss Conni dann nach Vorlage von Frederik zum 1:2 ab. Kurz vor der Halbzeit setzte Frederik noch einen Freistoß ans Gebälk, ehe Oskar knapp am Keeper scheiterte.

Nach der Pause ließen wir uns komischerweise wieder hinten reindrängen. In höchster Not wussten wir uns nur noch mit einem Foul im Strafraum zu behelfen, der fällige Neunmeter war dann drin. Wir stellten den Stand von vor der Halbzeit wieder her und hatten nun wieder mehr Ballbesitz. Diesmal nutzten wir das schneller: Claudio schickte Henrik und dieser verkürzte auf 2:3. Conni machte dann sogar noch den eigentlich verdienten Ausgleich, der Schiri pfiff aber zurück, da der Torwart vermeintlich die Hand auf dem Ball hatte. Postwendend kassierten wir dann das 2:4. In den Schlussminuten gab es dann einen Sturmlauf auf das Hochdorfer Tor: erst setzte Conni einen Freistoß knapp übers Lattenkreuz, dann konnte er nach Vorlage von Frederik den nächsten Anschlusstreffer erzielen. Trotz aller Bemühungen gelang es uns aber nicht mit den letzten Aktionen dann doch noch wenigstens den Ausgleich zu erzielen. So endete die Partie 3:4.

Auch wenn es für uns schweres Geläuf war können wir mit dieser Leistung überhaupt nicht zufrieden sein. Wir waren eigentlich besser und erspielten uns auch mehr Chancen aber am Ende fehlte einfach der unbedingte Siegeswille. Von Anfang an wach sein und zu jeder Sekunde alles geben und wir machen den nächsten Gegner fertig!

Es spielten: Louis (TW), Ole, Ardit, Conni (2), Frederik, Claudio, Henrik (1), Oskar, Patrick