“Atemlos durch Plüderhauen”

      Kommentare deaktiviert für “Atemlos durch Plüderhauen”
am Geburtstag von Theodor Lessing und Bruno Labbadia gewann der ASV Aichwald das F-Jugend Hallenturnier vom SV Plüderhausen. Alle 5 Spiele wurden in souveräner Manier gewonnen – bei 12 geschossenen Toren und nur einem Gegentor.
Weder der Gastgeber noch der SC Urbach,  TSV Waldhausen, TV Weiler/Rems noch der starke  TSV Haubersbronn hatten an diesem Tag eine Chance gegen den laufstarken und spielerischen starken ASV.
Der ASV stand hoch, spielte ein sehr laufintensives  Pressing und hatte trotzdem noch die Kraft für tolle Spielzüge. Das Tor des Tages schoss Daniel im letzten Spiel durch einen Weitschuss aus 20 Meter über den gegnerischen Torwart hinweg mitten unter das Lattenkreuz.
Bestens eingestimmt auf die Spiele wurden die ASVler vom Coach Micha, auch erstmalig mit zu Hilfenahme von Musikbeschallung des WM Songs “Ein Hoch auf uns …”, ehe vor dem letzten Spiel dann “Atemlos” unter großen Buh-Gejohle der F-Jugendlichen aus dem Boxen des Coaches  erklang.
Die Jungs ließen sich trotzdem nicht beirren und gewannen auch das letzte Spiel 1:0 gegen den SC Urbach.
Was hat jetzt Lessing und  Labbadia mit dem ASV zu tun – vordergründig nichts – jedoch, Labbadia war/ist ein Vollblutfussballer so wie es unsere ASV Recken auch sind  und Lessing werden die Jungs noch früh genug im Deutsch Unterricht kennen und  vielleicht auch schätzen lernen – der Autor der Zeilen sagt schon mal “schwere Kost, Jungs!”
Der ASV jedoch wie  “immer auf der Höher der Zeit”  – atemlos gespielt haben diesmal: Daniel, Finley, Gyoel, Julian, Marc (TW), Nick und  Paul,
FullSizeRender
FullSizeRender(1)