ASV Aichwald – VfB Oberesslingen 2:7

      Kommentare deaktiviert für ASV Aichwald – VfB Oberesslingen 2:7

„ASV wird in der zweiten Halbzeit vorgeführt“

(Max Schmid) Eine Woche nach dem starken Auftritt gegen die TSG Esslingen hatten die Aichwalder den VfB Oberesslingen zu Gast. Ein Sieg wäre für beide Mannschaften enorm wichtig um die Chance im Titelrennen zu wahren.

Die Gäste aus Esslingen begannen schwungvoll. Nach nur 5 gespielten Minuten ergab sich bereits die erste Chance. Nach einem schön vorgetragenen Konter demonstrierte der VfB seine Kaltschnäuzigkeit und erzielte das früher 0:1. Anschließend kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel und konnten sich ein paar Gelegenheiten erspielen. In der 25. Minute dann jedoch der erneute Rückschlag. Die Oberesslinger kombinierten sich eindrucksvoll durch die Aichwalder Abwehrreihen und erhöhten auf 0:2. ASV-Trainer Obeida reagierte und der ASV bekam mehr Kontrolle über das Spiel. Es dauerte jedoch bis zur 39. Minute ehe Christoph Seifried nach einem schönen Solo auf 1:2 verkürzen konnte. Kurz darauf war es Elias von Kirchbach, der nach einer Ecke am höchsten sprang und den 2:2 Ausgleich markieren konnte. Der VfB Oberesslingen war dem Druck der Gastgeber nicht gewachsen und musste froh sein, dass der Unparteiische zur Halbzeit pfiff.

Nach der Pause war klar zu erkennen, was sich beide Mannschaften vorgenommen hatten. Der ASV wollte weiter zielstrebig nach vorne spielen und das Spielgeschehen dominieren. Die Gäste aus Esslingen wollten vorerst kompakt stehen und auf Fehler warten. Die Taktik des VfB ging auf. Die Jungs vom Schurwald spielten in der zweiten Hälfte zu unsauber und arbeiteten gegen den Ball zu stümperhaft. Die Esslinger ließen sich nicht zweimal bitten und trafen in Minute 51 und 53 zum 2:3 bzw. 2:4. Dieser Doppelschlag brach den Aichwaldern das Genick. Das Spiel plätscherte vor sich hin und die Oberesslinger wollten noch etwas für ihr Torverhältnis tun. Beinahe ohne Gegenwehr schraubten sie das Ergebnis noch auf 2:7.

Für den ASV ein extrem bitterer Ausgang der Partie, vor allem weil man in der ersten Halbzeit durchaus auf Augenhöhe war. Die Esslinger setzten ihre Taktik in Hälfte zwei jedoch deutlich besser um und siegten damit auch verdient in der Höhe. Für unsere Jungs vom Schurwald gilt es jetzt den schlechten Rückrundenstart zu vergessen und weiter am Mannschaftsgefüge zu arbeiten.

20. Spieltag: ASV Aichwald – VfB Oberesslingen 2:7 (2:2)

ASV Aichwald:
Dujakovic, Richter (30. Baisch) – Munz – N. v. Kirchbach – Zeyer (62. Eberspächer), Schmid – Späth – Müller – C. Seifried (88. Klein), Tropschuh (74. Berkemer) – E. v. Kirchbach;

Tore: 0:1 Turan (5. Min.), 0:2 Koc (25. Min.), 2:1 C. Seifried (39. Min.), 2:2 E. v. Kirchbach (42. Min.), 2:3 Leovac (51. Min.), 2:4 Koc (53. Min.), 2:5 Koc (65. Min.), 2:6 Koc (68. Min.), 2:7 Vehab (86. Min.)