ASV Aichwald – TSV Wolfschlugen 8:3

      Kommentare deaktiviert für ASV Aichwald – TSV Wolfschlugen 8:3

„Wichtig für den Kopf!“

(Max Schmid) Am 26. Spieltag traffen unsere Schurwaldbuben zu Hause auf die schwächelnden Wolfschlugener. Der ASV war nach den zuletzt schwachen Auftritten auf Wiedergutmachung aus und das merkte man.

Nach nicht einmal 5 Minuten konnte sich Tim Tropschuh auf der rechten Seite durchsetzen und legte den Ball quer zum mitgelaufenen Max Schmid, der ohne Mühe zum 1:0 einschob. 2 Minuten später rollte schon der nächste Aichwalder Angriff. Max Schmid setzte sich auf der Linken Außenbahn durch und wurde unsanft von den Beinen geholt – den fälligen Strafstoß verwandelte Elias von Kirchbach souverän zum 2:0. Der ASV spielte sich nun in einen Rausch. Diesmal war es Johannes Zeyer, der sich den Ball nach einem Abpraller schnappte und mit seinem Schuss aus 16 Metern das 3:0 nachlegte.

Dann kam auch Wolfschlugen das erste Mal vors Aichwalder Gehäuse und prommt viel der 3:1 Anschlusstreffer. Doch der ASV wollte heute nichts anbrennen lassen. Nach 20 Minuten war es wieder Max Schmid der sich auf links durchsetzen konnte und mit einer Flanke den Kopf von Leif Munz fand, der zum 4:1 einnetzte. Doch damit war die erste Halbzeit noch nicht vorbei. Wolfschlugen warf bereits jetzt alles nach vorne und wurde in der 29. Minute dafür auch mit dem Treffer zum 4:2 belohnt. Mit diesen 6! Treffern ging es dann auch in die Halbzeitpause. Der ASV konnte Offensiv zufrieden sein, wusste aber auch, dass es Defensiv einiges zu verbessern gab.

Nach der Pause standen die Aichwälder dann besser und spielten sich aus der Grundordnung einige Chancen heraus. Es dauerte dann auch nur 7 Minuten bis Elias von Kirchbach zum 5:2 traf und damit eigentlich schon alles klar machte. Aber auch jetzt flachte das Spielt nicht ab. 10 Minuten später steckte Tim Tropschuh den Ball mustergültig für Leif Munz durch die Viererkette, der eiskalt blieb und das 6:2 makierte. und wiederrum 10 Minuten später erhöhte Johannes Zeyer auf 7:2. In der 83 Minute durften dann auch nocheinmal die Wolfschlugener stürmen und erzielten nach einem Bock in der ASV-Abwehr das 7:3. Den Schlusspunkt dieses verrückten Fussballspiels setzten jedoch die Aichwälder. Nach starkem Diagonalpass von Tim Tropschuh tankte sich Max Schmid durch und konnte ebenfalls sein 2. Tor an diesem Tag erzielen. 

Der ASV siegte damit souverän gegen überforderte Wolfschlugener und konnte wichtiges Selbstvertrauen für die nächsten Wochen tranken.

26. Spieltag: ASV Aichwald – TSV Wolfschlugen 8:3 (4:2)

ASV Aichwald:
Dujakovic, Hörauf – Kreidler – N. Seifried (73. Curti) – Baisch (73. Prokein), Schmid – Munz – Zeyer – Berkemer (45. Kipp) – Tropschuh, v. Kirchbach (76. Bäder);

Tore: 1:0 Schmid (5. Min.), 2:0 v. Kirchbach (7. Min.), 3:0 Zeyer (10. Min.), 3:1 Aralo (15. Min.), 4:1 Zeyer (20. Min.), 4:2 Luik (29. Min.), 5:2 v. Kirchbach (52. Min.), 6:2 Munz (60. Min.), 7:2 Zeyer (70. Min.), 7:3 Efimov (83. Min.), 8:3 Schmid (87. Min.)