ASV Aichwald – TSV Denkendorf 1:4

      Kommentare deaktiviert für ASV Aichwald – TSV Denkendorf 1:4

„Schwacher Auftritt besiegelt erste Niederlage“

(Max Schmid) Zum Spitzenspiel am 10. Spieltag war der TSV Denkendorf zu Gast auf dem Schurwald. Betrachtet man die letzten Aufeinandertreffen beider Teams, ist der TSV eindeutiger Favorit. Der letzte Sieg gegen die Jungs aus dem Körschtal gelang den Schurwaldbuben im November 2017. Seitdem ist die Ausbeute eher mager. 0 Punkte und 3:11 Tore aus den letzten 3 Begegnungen. Nichtsdestotrotz wollten die Aichwalder den guten Lauf der letzten Wochen mitnehmen und weiter ungeschlagen bleiben.

Und die Partie begann verheißungsvoll. Nach einem starken Steckpass von Christoph Seifried schloss Simon von Benthen sofort ab. Sein Schuss konnte TSV-Schlussmann Haimayer noch parieren, beim Nachschuss von Elias von Kirchbach musste er sich jedoch geschlagen geben. Nach der Führung stellten die Hausherren das Fußballspielen ein. Die Gäste wurden besser und kamen zu Chancen. Einem Lattentreffer per Kopf in der 10. folgte der verdiente Ausgleich in der 15. Minute. Die Aichwalder ließen sich in vielen Situationen zu einfach abkochen und zogen in beinahe jedem Zweikampf den kürzerem. Gegen Ende der ersten Halbzeit stand der ASV dann wieder etwas gefestigter, offensive Aktionen waren jedoch Mangelware. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

In der Pause nahmen sich die Gastgeber Einiges vor und wollten wieder aktiver werden. 3 Minuten nach Wiederanpfiff dann aber der nächste Nackenschlag. Nach einer Denkendorfer Ecke und etwas Pingpong bugsierte ein Blau-Weißer die Murmel zum 1:2 über die Linie. Es dauerte lange, bis sich die Schurwaldbuben davon erholten. Aber gerade als der ASV zurück ins Spiel fand, legten die Gäste aus Denkendorf nach. Ein direkter Freistoß und eine Mauer, mit mehr Abstand als zu Corona Hoch-Zeiten, sorgten für das 1:3. Danach gelang unserem ASV nicht mehr viel. Im Gegenteil, der TSV setzte sogar noch einen drauf. Mit dem 1:4 in der 72. setzten die Gäste den Deckel drauf. Anschließend gab es auf beiden Seiten noch einige Chancen, vorne bekam man die Kugel nicht rein und hinten muss man sich bei Alexander Schlienz bedanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel.

Der heutige Tag war zum Vergessen. Denkendorf spielte zu gut, als das eine solche Leistung zu einem Punkt hätte reichen können. Jetzt heißt es Mund abputzen und weiter nach Vorne schauen. Die erste Niederlage in dieser Saison ist zwar bitter, aber kein Beinbruch. Am nächsten Wochenende ist man in Altbach zu Gast. Beim Tabellenschlusslicht muss man wieder ein anderes Gesicht zeigen.

10. Spieltag: ASV Aichwald – TSV Denkendorf 1:4 (1:1)

ASV Aichwald: Schlienz, Müller – Kreidler – Cacciatore, Tropschuh – Seifried – Späth – Yilmaz (37. Deutscher) – Haupt (88. Lengwenat), E. von Kirchbach – von Benthen;

Tore: 1:0 E. v. Kirchbach (8. Min.), 1:1 Eder (15. Min.), 1:2 Brandner (48. Min.), 1:3 T. Kurz (63. Min.), 1:4 O. Kurz (72. Min.);